• deutsche version
  • english version

Superfeucht // Ankogel - Hochalmgruppe // Maltatal


Ausgangsort: Malta (843m)
Schwierigkeit: WI 4+
Hm. Eisfall: 120m
Höhe Einstieg: 1300m
Exposition: Nord
Zustiegszeit: 25min
Hm gesamt: 320Hm
Eisaufbau: immer
Material: normale Eisausrüstung
Ausgangspunkt: Die Rechtskurve 150 Meter vor der Einfahrt zum Gasthof „Hochbrücke“ auf der Malta- Hochalpenstraße (Bushaltetafel). Das Auto kann in der Kurve bzw. am daneben befindlichen Holzlagerplatz abgestellt werden.

Pdf

Skizze
Übersicht
ANREISE // Von Gmünd durch das Maltatal bis zum Gasthof „Falleralm“. Hier startet die Malta- Hochalpenstraße. Auf dieser ab der Mautstation ca. 3 Kilometer bis zur markanten Rechtskurve kurz vor dem Gasthof Hochbrücke. Hier befindet sich eine Bushaltetafel sowie ein Holzlagerplatz.

ZUSTIEG // Direkt in der Kurve mit der Bushaltetafel betritt man in westlicher Richtung den Wald und steigt über diesen steil auf. Man gelangt in eine Art Schlucht, an deren linker Seite der Wasserfall startet.

CHARAKTER // Der „Superfeucht“ ist mittlerweile auch schon zu einem „Klassiker“ des Maltatals geworden. Gemächliche Zustiegslängen, meistens guter Eisaufbau und Variationsmöglichkeiten von WI 4 bis WI 5 im oberen Bereich machen den Eisfall so attraktiv. Die linke Ausstiegslänge heißt „Supertrocken“ und ist um die Spur schwerer als ihr rechtes Pendant, der „Superfeucht“.



Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

ABSTIEG // Wie Zustieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus