• deutsche version
  • english version


Aria Sottile // Bila Pec - 2146m // Westliche Julische Alpen


Tourengebiet: Sella Nevea
Ausgangsort: Sella Nevea
Zustiegszeit: 20min
Anspruch: S1+
Absicherung: sport
Wandhöhe: 150m
Seehöhe: 1750m
Hm. gesamt: 230Hm
Exposition: Ost
Schwierigkeit: 7c+
Material: 15 Expressschlingen, 60m-Einfachseil oder 50m-Doppelseil.
Erstbegeher: Daniele Pesamosca und Valter Bernardis
Ausgangspunkt: Parkplatz bei Seilbahn „Bila Pec“ in Sella Nevea

Pdf

Skizze

Übersicht
ANREISE // Von Tarvis: über die SS 54 nach Cave del Predil (Raibl) Richtung Predilpaß. Nach Cave del Predil an der Kreuzung beim Raibler See rechts abbiegen und über die SP 76 nach Sella Nevea. Im Zentrum des kleinen Ferienorts befindet sich nach den langgezogenen Hotelkomplexen der Parkplatz des Skigebiets. Hier parken. Aus dem Kanaltal: Bei Chiusaforte ins Raccolanatal einbiegen und über die SP 76 nach Sella Nevea.

CHARAKTER // Wie alle anderen Touren in diesem Wandsektor eine perfekte und sehr gut abgesicherte Sportklettertour mit Start am linken Rand der Höhle. Unten gleich mal recht steil aber großgriffig. Danach folgt schöne Plattenkletterei in wasserzerfressenem Fels, bevor es dann in der Schlüssellänge richtig kleingriffig wird. Super und immer gut abgesichert – die klettertechnisch schwierigste Tour am Bila Pec!

ZUSTIEG // Per Bahn: Einfach mit der Bahn an der Wand vorbei zur Bergstation und von dort über die Piste etwa 60 Hm absteigen zur gut sichtbaren Wand. Zu Fuß: vom Parkplatz dem markierten Weg Nr. 635 entlang der Piste aufwärts folgen bis unter die schon vom Parkplatz sichtbare Wand. Der Einstieg ist in einer Höhle etwa 30m links einer durch die Wand ziehenden Kaminreihe (siehe Wandfoto). Die hier beschriebene Route startet am linken Höhlenrand und zieht dann am weitesten nach rechts.

ABSTIEG // Abseilen über die Tour.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus