• deutsche version
  • english version


DKV // Veliki Draski Vrh - 2243m // Östliche Julische Alpen


Tourengebiet: Kranjska Gora
Ausgangsort: Mojstrana
Zustiegszeit: 2h 30min
Anspruch: R2
Absicherung: alpin
Wandhöhe: 400m
Seehöhe: 1700m
Hm. gesamt: 1300Hm
Exposition: Nordwest
Schwierigkeit: 5
Material: 1 Satz Cams 0,4-2, 1 Satz Keile, Schlingenmaterial
Erstbegeher: Daro Dolar, Mitja Kilar und Vido Vavken, 1951
Ausgangspunkt: Krmatal. Sommerparkplatz bei Parkverbot (960m).

Pdf

Skizze
Veliki Draski Vrh DKV ÜbersichtVeliki Draski Vrh DKV ÜbersichtÜbersicht
ANREISE // Von Kranjska Gora durch das Savetal nach Mojstrana (641m). In den Ort Mojstrana hinein und dort die Abzweigung ins Krmatal nehmen. Der Sommerparkplatz befindet sich im hintersten Winkel des Tals, etwa 2 Kilometer nach der „Kovinarska Koca“.

CHARAKTER // Bei der DKV handelt es sich um eine der am besten Alpinklettertouren der östlichen Julischen Alpen. Die Felsqualität ist sehr gut und deshalb wird sie auch sehr viel geklettert. Überdies finden sich zahlreiche Haken in der Tour, sodass man relativ wenig legen muss.
Für die Tour muss man schon einen ganzen Tag einberechnen, der Zu- und Abstieg ist relativ weit. Aber kein Nachteil ohne Vorteil: Beim Abstieg über einen landschaftlich einzigartigen Steig kommt man am „Vodnikov Dom“ (Hütte) vorbei, an der man sich mit Speis und Trank stärken kann. Sehr empfehlenswert!

ZUSTIEG // Vom Sommerparkplatz folgt man südwestwärts dem markierten Weg, der zunächst durch lichten Buchenwald, später durch Latschenfelder führt. Auf einer Höhe von etwa 1550m gelangt man zur „Mala polje“, einem kleinen Feld, wo sich der Weg teilt- in Richtung Wocheiner Scharte (Bohinjska vratca,1979m) sowie zum Triglav. Hier verlässt man den Weg und folgt einer markanten Blockschneise, die dann über Schotter direkt zum Einstieg der Route führt.

ABSTIEG // Nachdem man die Tour ausgestiegen ist, gelangt man in die Scharte zwischen Tosc (2275m) und Veliki Draski Vrh (2243m). Man steigt nun über die weg lose Wiese, der Bereich heißt Vrtacica, in südlicher Richtung gerade ab, bis man auf den Weg gelangt. Diesem folgt man in westlicher Richtung (sprich im Abstieg rechts) und umrundet so den Tosc. Vorbei am Vodnikov Dom (Hütte,1817m), dann ein kurzer Aufstieg zur Wocheiner Scharte (Bohinjska Vratca, 1979m) und anschließend hinunter ins Krmatal zum Sommerparkplatz.

 Bilder aus der Tour:
Krmatal
Veliki Draski Vrh
Veliki Draski Vrh DKV

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus