• deutsche version
  • english version


Ein Bolt für alle Fälle // Schluchtpfeiler // Ankogel - Hochalmgruppe


Tourengebiet: Gmünd
Ausgangsort: Malta
Zustiegszeit: 15min
Anspruch: SR2
Absicherung: semialpin
Wandhöhe: 90m
Seehöhe: 1100m
Hm. gesamt: 200Hm
Exposition: West
Schwierigkeit: 7b+
Material: Ein Satz Cams 0,3 - 2 (0,75 und 0,5 evtl. doppelt) + mittlere Keile. 70m-Einfachseil (Prusikzeug nicht vergessen!)
Erstbegeher: Markus Achleitner und Stefan Lieb, Juli 2014
Ausgangspunkt: Maltatal. Parkplatz beim Klettergarten Kreuzwand.

Pdf

Skizze

Übersicht
ANREISE // Von Gmünd die Straße ins Maltatal bis 5km hinter Malta bzw. 1km hinter dem Fallbach- Wasserfall. Der Parkplatz ist direkt rechts der Straße; die Kreuzwand ist die markante Wand, die direkt an der Straße steht (kurz danach ist links ein Souvenirgeschäft mit einem Mini-Klettergeschäft).

CHARAKTER // Mit der ‘Sunshine Reggae’ gemeinsam die alpinste Tour am Schluchtpfeiler, trotzdem gut abgesicherte bzw. gut absicherbare semialpine Tour mit Betonung auf Sportklettern. Die Route hat von der Absicherung her erweiterte Sportkletterabstände; dennoch muss an manchen duchaus schwierigen Stellen schon mal was gelegt werden (was aber durchwegs gut geht; die Tour ist nie gefährlich). Insgesamt echt gute und vor allem teilweise brutal steile Kletterei mit richtig viel Luft unterm Hintern. Die Tour ist selten nass bzw. hält auch leichte Regenschauer aus.


Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

ZUSTIEG // Talauswärts dem Wegweiser “Fallbach folgen auf einen Damm. Diesen Damm folgen bis der markierte Weg nach links hinunter und gleich wieder auf den Damm führt. Kurz eben im Wald, dann links auf kleinem Steig im Wald bis zum Humuspfeiler und links die Wand entlang zum Einstieg. Die Route ist die linkeste der gebohrten Routen.

ABSTIEG // Abseilen über Tour und denselben Weg zurück.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus