• deutsche version
  • english version


Haha // Trogkofel - 2280mm // Karnische Alpen


Tourengebiet: Hermagor
Ausgangsort: Tröpolach
Zustiegszeit: 45 Minuten
Anspruch: RS 3
Absicherung: semialpin
Wandhöhe: 250m
Seehöhe: 1950m
Hm. gesamt: 650Hm
Exposition: Nordost
Schwierigkeit: 5+
Material: 1 Satz Cams bis Größe 3, 1 Satz Keile sowie Schlingenmaterial
Erstbegeher: Hannes Pieler, Harald Assinger, 2004
Ausgangspunkt: Kurve mit Parkmöglichkeit (ca.1600m) etwa 650 Meter vor der Rudnigalm

Pdf

Skizze
Trogkofel, HahaTrogkofel, HahaTrogkofel, HahaÜbersicht
ANREISE // Von Hermagor bzw. Kötschach- Mauthen über die B111 nach Tröpolach. Im Ort Richtung Rattendorf abbiegen, nach ca. 250 Metern zweigt eine Bergstraße nach Schlanitzen ab (beschildert). Ab Schlanitzen wird aus der Asphaltstraße eine Schotterstraße, die zur Rudnigalm (1622m) hinauf führt. In einer Kurve mit Parkmöglichkeit (ca.1600m), etwa 650 Meter vor der Rudnigalm, lässt man das Auto stehen. Hier beginnt der Wanderweg,der zum „Großen Sattel“ und Richtung Trogkofel führt.

CHARAKTER // Nette und gut erreichbare alpine Tour mit überschaubaren Schwierigkeiten. Die Felsqualität ist gut, nimmt nach oben hin aber etwas ab, weshalb die Route auch nicht am Gipfel aussteigt. Durch das große Mehrseillängen- Routenangebot kann man noch, sofern man Lust hat, die eine oder andere Tour mitmachen. Mit Ausnahme des 3.Standplatzes, der an einem Felsköpfl gemacht werden muss, sind die Stände gebohrt. An den wichtigsten Stellen wurden Bohrhaken belassen, dennoch sind diese spärlich gesät und eher als Richtungshaken zu sehen. Der Schwierigkeitsgrad sollte beherrscht werden, da Zwischensicherungen nur sporadisch an zu bringen sind.


ZUSTIEG // Über den sehr gut beschilderten Wanderweg Richtung „Großer Sattel“. Etwa 100 Höhenmeter unter dem Sattel befindet sich der Wandfuß, an dem man einsteigt. Der Einstieg ist am linken Rand einer markanten dreieckigen Plattenwand.

ABSTIEG // Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder vom letzten Stand bis auf das Schotterband des „Uiberlacher Steigs“ abseilen und dann über den versicherten Steig absteigen. Oder vom Schotterband nochmals den „Uiberlacher Steig“ etwas hochsteigen und dann nach rechts zur Abseilpiste ausqueren. 5 mal 30 Meter über die sehr gut eingerichteten Stände abseilen.

 Bilder aus der Tour:
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha
Trogkofel, Haha

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus