• deutsche version
  • english version


Luftikus // Schluchtpfeiler, Maltatal // Ankogel - Hochalmgruppe


Tourengebiet: Maltatal
Ausgangsort: Malta
Zustiegszeit: 15 min
Anspruch: S 1
Absicherung: sport
Wandhöhe: 75m
Hm. gesamt: 175m
Exposition: West
Schwierigkeit: 6a+
Material: 11 Expressschlingen, Doppelseil. Keine mobilen Sicherungsmittel nötig.
Erstbegeher: Luis Krenn, Dirk Jan Swier und Rudl Purat
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Klettergarten Kreuzwand

Pdf

Skizze
Schluchtpfeiler MaltatalÜbersicht
ANREISE // Von Gmünd die Straße ins Maltatal bis 5km hinter Malta bzw. 1km hinter dem Fallbach-Wasserfall. Der Parkplatz ist direkt rechts der Straße; die Kreuzwand ist die markante Wand, die direkt an der Straße steht (kurz danach ist links ein Souvenirgeschäft mit einem Mini-Klettergeschäft).

CHARAKTER // Sehr schöne, für den Schwierigkeitsgrad steile Kletterei, die plaisirmäßig abgesichert ist. Leider wurden durch die Route Teile der B.S.E.06-Einstiegsvariante in Mitleidenschaft gezogen. Auch diese Route hält einen kurzen Regenschauer während der Begehung schon aus, ist aber nicht so regensicher wie die anderen Routen.



Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

ZUSTIEG // Talauswärts dem Wegweiser “Fallbach folgen auf einen Damm. Diesen Damm folgen bis der markierte Weg nach links hinunter und gleich wieder auf den Damm führt. Kurz eben im Wald, dann links auf kleinem Steig im Wald bis zum Humuspfeiler und links die Wand entlang zum Einstieg. Die Route ist die rechteste der gebohrten Routen. Einstieg ist beschriftet.

ABSTIEG // Abseilen über den Humuspfeiler. Vom Ausstieg etwa 20m auf Wegspuren zu Baum mit Bandschlinge und Rapidglied. Von diesem 10m zum Stand direkt UNTERHALB der Felskante abseilen (den Bohrhakenstand oberhalb der Kante lässt man am besten links liegen). Von dort 2x50m über den Humuspfeiler abseilen.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus