• deutsche version
  • english version


Videoclip // Tolsta Koschuta - 2059mm // Karawanken


Ausgangsort: Zell Pfarre
Zustiegszeit: 90 min
Anspruch: R2
Absicherung: alpin
Wandhöhe: 150
Seehöhe: 1600m
Hm. gesamt: 850 Hm
Exposition: Ost
Schwierigkeit: 5
Material: 10 Expressschlingen, Cams 0,5-2, Klemmkeil- Grundsortiment, Schlingenmaterial
Erstbegeher: Herbet Pegam und Hans M. Tuschar,16.08.1989
Ausgangspunkt: Parkgelegenheit entlang der Straße nach Zell- Freibach, etwa 1,5 km nach dem Sportplatz; dort beginnt der markierte Weg 642 zum Potoksattel (1411m)

Pdf

Skizze

Übersicht
ANREISE // Von Ferlach über die L 103 nach Terkl, dort Richtung Sportplatz und Zell- Freibach. Vom Sportplatz ca. 1,3 Kilometer weiter und dann das Auto parken.

CHARAKTER // Die „Videoclip“ ist eine kurze Alpintour mit gebohrten Ständen und einem Bohrhaken an der Schlüsselstelle. Die Felsqualität ist für Karawankenverhältnisse sehr gut. Die Route ist ideal für eine Spätherbstkletterei in einer wunderschönen und abgelegenen Gegend. Wem die Tour zu kurz ist, kann noch die etwas schwerere und besser abgesicherte Nachbartour, die Direkte Ostkante, anhängen. Abseilen über die Tour! 


ZUSTIEG // Von der Parkgelegenheit (ca.920m) in zunächst östlicher, dann südöstlicher Richtung über den markierten Weg 643 zum Potoksattel (1411m). Ein Wegweiser (Richtung Koschutahaus 3h) führt in südwestlicher Richtung weiter Richtung Tolsta Koschuta. Vom Weg aus blickt man immer wieder auf die Ostkante. Auf dem Weg, knapp vor der Felswand, ist ein Stein mit einem roten Pfeil markiert, der nach rechts weist. Hier verlässt man den Weg und quert nach links (!). Ein Steig bzw. Steigspuren führen zunächst leicht abwärts und dann über Schotter aufwärts unter die plattige Wand. Als markanter Anhaltspunkt dient ein Baum auf einem Steinblock. Ein Bohrhaken befindet sich am Einstieg.

ABSTIEG // Wie Aufstieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus