• deutsche version
  • english version


Wintertraum

Kurzbeschreibung:

Region:Karnische Alpen

Gipfel:Trogkofel

Schwierigkeit:
Schwierigkeit: 6b


Länge:
Hm. gesamt: 550 Hm


Exposition:
Exposition: Süd


Absicherung:
Absicherung: sport


Anspruch:
Anspruch: S2


Zustiegszeit:
Zustiegszeit: 1h 20min


Seehoehe:
Seehöhe: ca. 2050m


Anreise:ANREISE // Von Hermagor bzw. Kötschach- Mauthen über die B111 nach Tröpolach. Im Ort Richtung Rattendorf abbiegen, nach ca. 250 Metern zweigt eine Bergstraße nach Schlanitzen ab (beschildert). Ab Schlanitzen wird aus der Asphaltstraße eine Schotterstraße, die zur Rudnigalm (1622m) hinauf führt. Dort parken.

Zustieg:ZUSTIEG // Von der Rudnigalm (1622m) über die Schotterstraße für etwa 500 Meter in südliche Richtung. Wenige Meter nach dem Bach geht man über die Skibrücke und folgt der Skipiste hinauf zur Bergstation der Trogkofelbahn (2020m). Links an der Bergstation vorbei überschreitet man den Kamm und gelangt so auf den Kärntner Grenzweg (KGW), der gleichzeitig der Karnische Höhenweg Nr. 403 ist. Auf diesem etwa einen Kilometer in westlicher Richtung weiter, bis man zur Abzweigung des Klettersteigs `Crete Rosse' gelangt (beschildert). Hier vorbei, noch einige Meter weiter, bis man die Südwand erblickt. Über Steigspuren hinauf zum Wandfuß, diesem entlang bis zum Einstieg, der sich in einer kleinen Einbuchtung mit gestuftem Gelände befindet. Ein einzelner Bohrhaken versteckt sich am Einstieg, der nächste Bohrhaken befindet sich recht hoch oben auf einem kleinen, vorgelagerten Felspfeiler.

Tourbeschreibung:CHARAKTER // Zur Trogkofel Südwand braucht man eigentlich nicht viel sagen. Alle Touren sind außerordentlich schön, haben festen, teils wasserzerfressenen Kalk und sind sehr gut abgesichert. Die Routen sind sich vom Charakter her sehr ähnlich, sie besitzen oftmals technische Passagen und fordern eher die Beine als die Arme. 'Wintertraum' ist eine sehr gelungene Route, die mit Ausnahme der 3. Seillänge auch recht homogene Kletterei bietet. Die Schlüsselstelle ist eine Platte in der 2.Seillänge, in der man die kleinen Reibungstritte sauber ansteigen muss! An der Trogkofel Südwand kann man aufgrund ihrer 'Süd'-Exposition vom frühen Frühjahr bis in den späten Herbst klettern.



Abstieg:ABSTIEG // Abseilen über Abseilpiste (4 mal 30m; siehe Topo) oder über Klettersteig 'Crete Rosse' absteigen. Dann wie Aufstieg.


Skizze


Übersicht


Pdf

  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus