• deutsche version
  • english version


Breitwand Klettergarten // Nockberge


Tourengebiet: Spittal an der Drau
Ausgangsort: Döbriach am Millstätter See
Exposition: Südost
Seehöhe: 800
Beste Zeit: Frühjahr, Herbst
Zustiegszeit: 15min
Anzahl Touren: 39
Abtrocknung nach Regen: rasch
Wandhöhe: 30-75m
Regensicherheit: nein
Kletterniveau: 4a-7b
Kinderfreundlich: bedingt
Gestein: kompakter Schiefer
Art der Kletterei: technisch, an Rissen und Leisten
Ausgangspunkt: Nockberge West. Parkplatz bei der Firma „Obweger Haus“ in Döbriach (640m).

Pdf

Skizze
Breitwand Klettergarten Übersicht
Übersicht
ANREISE // Von Spittal/Drau oder von Radenthein über die B 98 Millstätter Straße nach Döbriach. An der Bundesstraße befindet sich ein „Spar“- Geschäft. Gegenüber diesem biegt eine Nebenstraße von der Bundesstraße in nördliche Richtung ab. Nach 150 Metern befindet sich die Firma „Oberweger Haus“. Der Parkplatz für die Kletterer befindet sich nur wenige Meter oberhalb des Firmengeländes und ist angeschrieben. Bitte nicht auf dem Werksgelände parken!

CHARAKTER // Die Breitwand ist der wahrscheinlich am besten eingerichtete Klettergarten Kärntens. Sie deckt mit Sportklettern, Mehrseillängenkletterei bis hin zu einem anspruchsvollen Klettersteig so ziemlich alles ab, was derzeit als Alpinsport durchgeht. Das Gestein ist sehr kompakt, die Kletterei ist vergleichbar mit der im Maltatal- eher technischer Natur. Der Großteil der Touren ist im 5. und 6. französischen Schwierigkeitsgrad und damit ideal für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Kletterer, die das Mehrseillängen- Klettern erlernen wollen, werden hier ausgezeichnete Voraussetzungen finden. Die oben angesprochen längeren Mehrseillängentouren findet ihr unter www.mountaininfo.eu/index.php . Der Klettergarten gliedert sich grob in 4 Teilgebiete: Sektor A ist der reine Mehrseillängen- Sektor. Sektor B, C und D sind Sportklettersektoren, wobei D über die B liegt. Will man D erreichen, muss man vorher über bestimmte Routen von B klettern.
Die beste Zeit ist das frühe Frühjahr bis zum frühen Sommer bzw. der Herbst, da es in den Sommermonaten zu heiß ist. Lediglich in den frühen Morgenstunden kann man dann Klettern gehen, später sollte man den nahegelegenen und stets im Augenwinkel liegenden See bevorzugen.
Viel Spaß!

ZUSTIEG // Vom Parkplatz knapp oberhalb der Firma „Oberweger Haus“ führt ein Steig über die Waldschneise zum Sektor A bzw. weiter zu den anderen Sektoren. Der Weg ist sehr gut beschildert und gut einsehbar!



 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus