• deutsche version
  • english version

Val Romana - Oberer Sektor // Westliche Julische Alpen


Ausgangsort: Tarvis
Exposition: West
Seehöhe: 1000m
Beste Zeit: Juni - Oktober
Zustiegszeit: 35min
Anzahl Touren: 28
Abtrocknung nach Regen: normal
Wandhöhe: 70m
Regensicherheit: nein
Kletterniveau: 3b bs 6c+
Absicherung: sehr gut
Kinderfreundlich: ja
Gestein: Kalk
Ausgangspunkt: Holzlagerplatz (ca.850m) am Taleingang des Val Romana, nach der Siedlung "Rutte piccolo"

Pdf

Skizze
Übersicht
ANREISE // Von Tarvis fährt man auf der Bundesstraße SS 54 Richtung Slowenischer Grenze. Kurz nach Tarvis, in der markanten Linkskurve direkt vor dem Tunnel, der parallel zur Eisenbahn liegt, biegt man nach rechts ab und folgt dem Straßenverlauf nach „Rutte piccolo“. An der Kreuzung links abbiegen, die Straße führt leicht aufwärts durch den Wald, ehe man leicht abwärts zum Holzlagerplatz gelangt. Dort parken.

CHARAKTER // Der Obere Sektor im Val Romana ist ebenso wie der Untere Sektor sehr gut mit Klebehaken und Standplätzen ausgestattet. Im Gegensatz zum Unteren Sektor sind die Touren hier etwas plattiger und es gibt mehrere einfache Mehrseillängentouren. Diese eigenen sich gut, den Seilschaftsablauf zu erlernen. Die plattige und technische Kletterei am rauen Kalk wird durch das herrliche Ambiente und die Einsamkeit im Val Romana ergänzt.



ZUSTIEG // Vom Holzlagerplatz startend folgt man der Forststraße in südliche Richtung. Nach einigen hundert Metern kreuzt die Straße das ausgetrocknete Schotterbett des Rio Bianco. Auf der gegenüberliegenden Seite des Bachbetts befindet sich ein Wegweiser (darauf steht "climbing wall/palestra di roccia- val romana alta", der zum Klettergarten (Oberer Sektor) weiterführt. Man folgt dem Weg im Schotterbett des Flusses, bis offensichtlich linkerhand ein kurzer Weg durch ein trockenes, kleines Bachbett sowie im Wald zum Wandfuß führt.



 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus