• deutsche version
  • english version


Gipfelrinne // Hochobir - 2139m // Karawanken


Tourengebiet: Ferlach
Ausgangsort: Zell Pfarre (948m)
Schwierigkeit: schwer
Exposition: West
Höhenmeter: 1400 Hm
Gehzeit: 4h
Ausgangspunkt: Freibach-Stausee. Kleiner Parkplatz 200m hinter dem Freibach-Stausee (Forstraße mit Wegweiser „Eisenkappler Hütte“ zweigt links ab).

Skizze

Übersicht
ANREISE // Von Zell Pfarre folgt man der Straße nach Osten bis Zell-Terkl und weiter nach Norden Richtung Grafenstein bis 200m vor/oberhalb dem Freibach-Stausee (rechts zweigt eine Forststraße mit dem Wegweiser “Eisenkappler Hütte” ab). Hierher gelangt man auch von Ferlach über St. Margarethen, dann rechts abbiegen Richtung Zell Pfarre/Freibach-Stausee (bis 200m nach/oberhalb des Freibach-Stausees). Von Grafenstein (hierher von der A2) wiederum folgt man der Straße bis kurz hinter Gallizien, dann rechts Richtung Ferlach und nach ??km links Richtung Zell Pfarre/Freibach-Stausee (siehe oben).

CHARAKTER // Lange Forststraße (450Hm) unten, oberhalb davon 950Hm fantastische Abfahrt durch eine lange Rinne und ein hindernisloses Kar. Das Ganze auf einen der dominanten Karawankengipfel, der aufgrund seiner nach Norden vorgeschobenen Lage ein super Aussichtsberg ist. Seine isolierte Lage hat aber auch einen Nachteil: er bekommt wesentlich weniger Schnee ab als die übrigen Karawankengipfel, die sich direkt in der Südstaulage befinden. Also: geht nur in schneereichen Wintern und auch nicht so lang ins Frühjahr hinein wie die Nordkare der Karawanken! Alles in allem eine sehr schöne, recht lange und anspruchsvolle (über längere Strecken bis 40° steile) Skitour mit langwierigem und etwas -weiligem Forststraßenzustieg, und das etwas abseits der anderen Karawankenskitouren. Steigeisen nicht vergessen!

AUFSTIEG // Die Forststraße (Wegweiser “Eisenkappler Hütte”) einige wenige Minuten entlang, bis man nach einer Links-Rechts-Schleife auf eine freie Weidefläche kommt. Diese hinauf und an derem Ende zu einer weiteren Forststraße. Diese eine gute Stunde hinauf bis zu derem Ende bei Jagdhütten. Nun das Kar hinauf, kurzer Quergang nach links zur Karfortsetzung und weiter bis zur Gipfelrinne. Diese meist zu Fuß hinauf (im oberen Teil der rechten Arm wählen) bis zur Gipfelfläche. Nach links über flaches Gelände in wenigen Minuten bis zum Gipfel.

ABFAHRT // Wie Aufstieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus