• deutsche version
  • english version


Hochalmspitze über Villacher Hütte // Hochalmspitze - 3360m // Ankogel - Hochalmgruppe


Tourengebiet: Gmünd
Ausgangsort: Malta (843m)
Schwierigkeit: mittel
Exposition: nordost
Höhenmeter: 2200 Hm
Beste Zeit: Frühjahr
Seehöhe: 1186m
Gehzeit: 7h
Ausgangspunkt: „Schönaubrücke“ (1186m) auf der Malta- Hochalmstraße , ca. 600 Meter vor der „Gmünder Hütte“

Pdf

Skizze
Skitour Hochalmspitze Übersicht
Übersicht
ANREISE // Über die A10 Tauernautobahn, Abfahrt Gmünd. Von Gmünd durch das Maltatal bis zum Gasthof „Falleralm“. Hier startet die Malta- Hochalmstraße. Auf dieser ab der Mautstation ca. 3,6 Kilometer, bis man die „Schönaubrücke“ erreicht (ca.600 Meter vor der Gmünder Hütte). Entlang der Straße parken.

CHARAKTER // Will man die Hochalmspitze mittels Skiern erklimmen, ist die Route über die Villacher Hütte die mit Sicherheit leichteste Variante. Einerseits ist das Gelände sehr weitläufig und technisch  nicht anspruchsvoll, andererseits besteht die Möglichkeit, die Tour auf 2 Tage aufzuteilen und auf der „Villacher Hütte“ zu übernachten. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass man sich den Schlüssel für die Selbstversorger-Hütte vor der Tour organisiert (z.B. bei der Sektion Gmünd des ÖAV, Tel. 04733/502).  Die Übernachtung kostet für AV- Mitglieder € 7, für Nicht- Mitglieder € 14. Eine Kasse befindet sich auf der Hütte. Aber zurück zur Tour: Das weitläufige Gelände ist gerade im Frühjahr bei Firn ein Wahnsinn und so wundert es auch nicht, dass man immer wieder zurückkehrt!



Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

AUFSTIEG // Über die Forststraße, die direkt bei der Brücke wegführt, gelangt man zum „Ochsenboden“, wo eine Jagdhütte (1911m) bzw. die Hochalmhütte (1933m) stehen. Weiter über den Sommerweg Richtung „Villacher Hütte“. Im Bereich des „Langboden“, also kurz vor der „Villacher Hütte“ geht man querfeldein Richtung „Schwarze Schneid“. Man gelangt nun wieder auf den Sommerweg, der mit zahlreichen Markierungen leicht zu erkennen ist. Auf Höhe des „Kordonspitzes“ betritt man den Gletscher und steigt in westlicher Richtung über weitläufiges Gelände zur Hochalmspitze auf. Der obere Bereich des Gletschers steilt etwas auf. Die letzten Meter zum Gipfel führen über einen Schneegrat. Steigeisen sind dabei anzuraten!

ABFAHRT // Wie Aufstieg, oder Abfahrtsvariante: (Im Sinne des Abstiegs) Im obersten Teil des Hochalmkees nach links, oberhalb des ausgeaperten Felsteils, queren und in Richtung Preimlscharte fahren. Nach dem flachen Zwischenteil nach Osten weiterfahren, ein steilerer Gletscherhang führt in eine Mulde. Hier nach Nordosten weiter Richtung Langbach. An dessen linker Begrenzung, einem Rücken weiter zur Villacher Hütte. Am Rücken weiter zur Aufstiegsspur.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus