• deutsche version
  • english version


Hochstuhl über Bielschitzasattel // Hochstuhl - 2237m // Karawanken


Tourengebiet: Feistritz/Rosental
Ausgangsort: Feistritz im Rosental (549m)
Schwierigkeit: mittel
Exposition: Nord Ost
Höhenmeter: 1300 Hm
Seehöhe: 960m
Gehzeit: 4h

Pdf

Skizze

Übersicht
ANREISE // In Feistritz/ Rosental biegt man ins Bärental (Beschilderung). Über die auch im Winter geräumte Straße bis zum Winterparkplatz bei der Stouhütte (960m)

CHARAKTER // Lange und sehr schöne Skitour, die auf den höchsten Berg der Karawanken führt. Das zu bewältigende Gelände ist nahezu baumfrei, die technischen Schwierigkeiten sind überschaubar- alles in allem eine klassische Skitour. Am Gipfel angelangt, kann man tief nach Slowenien hineinblicken, auch die Julischen Alpen sind zum Greifen nahe. Besonders im Frühjahr sehr empfehlenswert, wenn Firn zu erwarten ist.

AUFSTIEG // Vom Parkplatz ausgehend folgt man der Forststraße, vorbei an der Johannsenruhe, bis man zum offenen Hochstuhlkar gelangt. Hier biegt man in der "Karkehre" von der Straße ins offene Gelände ab. Immer leicht ansteigend quert man das Hochstuhlkar unter der Klagenfurter Spitze und der Edelweißspitze, bis man schließlich den Bielschitzasattel (1840m) über den steiler werdenden Hang erreicht. Der Bereich mit der Doline, den man nun in südlicher Richtung passiert, nennt sich Gamsgrube. Man erreicht eine kleine Scharte, die man nach Süden hin etwa 50 Höhenmeter absteigt. Hier blickt man nun in südwestlicher Richtung ein gewaltiges Kar ein, das den Weiterweg darstellt. Man quert das Kar an seinem Südhang und gelangt schließlich über steiler werdendes Gelände zu einem Sattel. Von hier in nordwestlicher Richtung zum Gipfel.

ABFAHRT // Wie Aufstieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus