• deutsche version
  • english version


Kloben via Spielmannkees // Kloben - 2938m // Glocknergruppe


Tourengebiet: Heiligenblut
Ausgangsort: Heiligenblut (1291m) bzw. Fusch (815m)
Schwierigkeit: leicht-mittel (II-III)
Exposition: Nord, Nordwest
Höhenmeter: 500 Hm (1600 Hm Abfahrt!)
Beste Zeit: Mai
Gehzeit: 1h 45min
Ausgangspunkt: Parkplatz beim Törlkopf (2430m)

Pdf

Skizze
Übersicht
ANREISE // Von Heiligenblut bzw. Fusch über die mautpflichtige Großglockner Hochalpenstraße zum Parkplatz am Törlkopf (ca. 2430m), der sich unweit des Fuscher Törls befindet. Bei dieser Variante muss man aber nach der Tour Autostoppen, damit man wieder zum eigenen Auto kommt. Andere Variante: Um an den Ausgangspunkt zu gelangen, kann man in der Früh das eigene Auto an der Mautstation Ferleiten abstellen (innerhalb der Mautstraße!!!) und sich zum Ausgangspunkt hochshuttlen lassen. Das Taxiunternehmen Römerhof (Fusch) transportiert Skitourengeher von der Mautstation Ferleiten zum Ausgangspunkt und holt die Leute auch wieder aus dem Käfertal ab.

CHARAKTER // Ein kurzer, sonniger Aufstieg und eine verlängerte Abfahrt über feinstes Skigelände prägen die Tour auf den Kloben. Man muss kein ausgesprochen guter Mathematiker sein, um zu verstehen, dass die Höhenmeterbilanz mit nur 500 Höhenmetern im Aufstieg und knapp 1600 Höhenmeter Abfahrt recht positiv für den Skifahrer ausfällt. Während der obere Teil der Abfahrt über das Spielmannkees noch relativ flach verläuft, wird der untere Teil entlang des Pfandlbachs doch etwas steiler. Ein Muss für alle Freunde des Frühjahrsskilauf!

AUFSTIEG // Vom Parkplatz ca. 250 m entlang des Grasrückens in südliche Richtung zur Scharte (markanter Block mit Nationalparktafel, 2407m), die den tiefsten Punkt des Grats vom Brennkogel herab bildet. Nun leicht hinab über den Sommerweg ins Kar. Über flaches Gelände in südwestlicher Richtung weiter, dann kurz etwas steiler werdend nach rechts auf den breiten Rücken, der vom Gipfel herunterzieht. Über den Rücken in südlicher Richtung zum Gipfel.

ABFAHRT // Vom Gipfel entlang des kurzen Südgrats hinunter in die Spielmannscharte (2866m). Weiter Richtung Nordwesten über das Spielmannkees, dann eine kurze Steilstufe hinab, ehe man in einen flachen Boden gelangt. Nun in Richtung Norden über den langen, immer gleich geneigten Hang entlang des Pfandlbachs, bis der Schnee zu Ende ist. Nun talauswärts gehen, dabei überquert man über einen kleinen Steg die Fuscher Ache und gelangt auf eine Forststraße. Dieser folgt man bis zu einer markanten Steinmauer, an der das Taxi zur Mautstation startet (Taxi Römerhof, zwischen 11:00 und 13:00 Shuttleverkehr).

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus