• deutsche version
  • english version


Lammerkeesabfahrt // Großglockner - 3798m // Glocknergruppe


Tourengebiet: Heiligenblut
Ausgangsort: Heiligenblut (1291m)
Schwierigkeit: schwer - extrem
Exposition: Nordost
Höhenmeter: 2100 Hm
Beste Zeit: Mai
Seehöhe: 2370m
Gehzeit: 6h
Ausgangspunkt: Von Heiligenblut über die mautpflichtige Großglockner Hochalpenstraße zur Parkgarage des Franz-Josefs-Haus. Dort parken.

Pdf

Skizze
Skitour Großglockner über Lammerkees Übersicht
Übersicht
ANREISE // Von Heiligenblut über die mautpflichtige Großglockner Hochalpenstraße zur Parkgarage des Franz-Josefs-Haus. Dort parken.

CHARAKTER // Die nachfolgend beschriebene Tour ist- umgangssprachlich ausgedrückt- einfach nur geil! Der Aufsteig erfolgt über das Hofmannskees, die Abfahrt führt über das Lammerkees (Kleinglocknerkees). Die steilste Passage der Tour hat um die 45 Grad. Dies ist nicht unbedingt übermäßig steil, jedoch sollte bedacht werden, dass im obersten Teil unter der Schneedecke blanker Gletscher ist und man somit gute Verhältnisse abwarten sollte!
Wie auch die übrigen Touren um die Franz-Josefs-Höhe ist auch diese Tour erst nach Öffnung der Großglockner Hochalpenstraße machbar und somit auf den Monat Mai bzw. maximal Anfang Juni beschränkt!

AUFSTIEG // Vom Franz- Josefs- Haus steigt man den Weg zur Pasterze hinab (ca. 300 Hm, der Weg beginnt direkt neben der Gletscherbahn). Auf der Pasterze geht es nun in nordwestlicher Richtung für ca. 800 Meter. Man steuert dann die offensichtliche und mit Schnee gefüllte Rinne, die vom Hofmannskees herunterzieht, an. Diese zunächst eher schmale Rinne hoch, bis man das Hofmannskees erreicht und zum Meletzkigrat kommt. Parallel zum Grat weiter und auf etwa 2900 Höhenmeter nach links hinaus queren. Nun steigt man über flachere Böden Richtung „Adlersruhe“ auf und erreicht den sogenannten „Bahnhof“. Am „oberen Bahnhof“, direkt unter dem „Glocknerleitl“ macht man Skidepot. Für die Gipfelgeher geht es nun über das „Glocknerleitl“ zum Kleinglockner und in weiterer Folge zum Gipfel (UIAA II, 35- 40 Grad). Auf dem Grat sind Eisenstangen und Bohrhaken zum Sichern vorhanden.

ABFAHRT // Die Abfahrt über das Lammerkees ist eine sehr gute Alternative zum Normalweg über das Hofmannskees. Aufgrund seiner Steilheit, bis max. 45 Grad, sollte diese Unternehmung wirklich nur bei sicheren Verhältnissen unternommen werden. Beschreibung der Abfahrt: Man fährt zwischen „Glocknerkamp“ (Lammergrat) und „Glocknerkarkamp“ (Meletzkigrat) über das Lammerkees (Kleinglocknerkees) zur Pasterze ab. Die Einfahrt befindet sich direkt links neben dem Ausstieg/Ende des Meletzkigrats (aus Abfahrtssicht)! Im Mittelteil, der etwas breiter wird, links halten. Im untersten Teil, der sich wieder zurücklegt, recht entlang der Felsen halten. Bei eventueller Befahrung unbedingt vorher genau anschauen bzw. ein Übersichtsphoto mitführen!

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus