• deutsche version
  • english version


Normalweg // Südliches/Mittleres Schwarzhorn - 2932m // Ankogel - Hochalmgruppe


Tourengebiet: Gmünd
Ausgangsort: Malta (843m)
Schwierigkeit: leicht-mittel
Exposition: Nordost
Höhenmeter: 1000 Hm
Seehöhe: 1930m
Gehzeit: 3h30min
Ausgangspunkt: Malta-Hochalmstraße. Parkplatz beim Gasthaus „Kölnbreinstüberl“ (ca. 1930m).

Pdf

Skizze

Übersicht
ANREISE // A 10 Tauernautobahn, Abfahrt Gmünd. Man fährt durch das gesamte Maltatal bis zum Kölnbreinspeicher hoch. Man parkt im Bereich des Gasthaus „Kölnbreinstüberl“, das sich circa 600 Meter von der Staumauer entfernt befindet. Achtung: Ab Gasthof "Falleralm" (911m) ist die Malta- Hochalmstraße gebührenpflichtig! Die offizielle Öffnung der Hochalmstraße ist meist um den 1.Mai jedes Jahres, siehe http://www.nationalpark-hohetauern.at/de.aspx/Sehenswertes/View/563 !

CHARAKTER // „Lei Lafn lossn“ ist wahrscheinlich DAS Lieblingsmotto der Kärntner. Die Skitour zu den Schwarzhörnern entspricht dieser Einstellung. Warum? Das weite Eisental, über das sowohl der Aufstieg als auch die Abfahrt erfolgt, ist mit Ausnahme des untersten Hangs und des Gipfelhangs relativ flach, sodass man die Ski einfach „freigeben“ kann und über das kupierte Gelände flitzt. Für den relativ langen Zustieg (4 km Schotterstraße) bis zum Einstieg zur eigentlichen Tour bietet sich die Mitnahme eines Fahrrads an, sofern die Schotterstraße schneefrei ist (ab Mitte/Ende Mai). Leichte Orientierung und Firngenuss pur!


Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

AUFSTIEG // Vom Parkplatz beim Kölnbreinstüberl folgt man dem Weg entlang dem Stausee in Richtung Westen. Vor allem nach schneereichen Wintern können hier Lawinenabgänge den Weg verschüttet haben - es können sich dann manchmal etwas ausgesetzte Querungen ergeben. Nach ca. 3,4 Kilometern erreicht man die Kleinelendbrücke (Wegweiser, 1917m), die über den Kleinelendbach führt. Gleich nach der Brücke zweigt man nach rechts ab und geht für ca. 700 Meter parallel zum Kleinelendbach nach Westen. Man trifft auf einen kleinen Boden, von wo aus das Eisental und somit die eigentliche Tour startet. Anfangs kurz steil, immer in südwestlicher Richtung über Kartreppen weiter, bis man schließlich den flachen Boden auf ca. 2700m erreicht. Je nach Lust und Schneelage gerade aus zum südlichen Schwarzhorn (2924m) oder in einer Schleife zum Mittleren Schwarzhorn (2932m).

ABFAHRT // Wie Aufstieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus