• deutsche version
  • english version


Petereck Normalroute // Petereck - 2893m // Ankogel - Hochalmgruppe


Tourengebiet: Gmünd
Ausgangsort: Malta (843m)
Schwierigkeit: leicht - mittel
Exposition: West
Höhenmeter: 950 Hm
Beste Zeit: Mai
Seehöhe: 1930
Gehzeit: 3h
Ausgangspunkt: Malta-Hochalmstraße. Parkplatz beim Gasthaus „Kölnbreinstüberl“ (ca. 1930m).

Pdf

Skizze
Skitour Petereck ÜbersichtSkitour Petereck ÜbersichtÜbersicht
ANREISE // A10 Tauernautobahn, Abfahrt Gmünd. Man fährt durch das gesamte Maltatal bis zum Kölnbreinspeicher hoch. Man parkt im Bereich des Gasthaus „Kölnbreinstüberl“, das sich circa 600 Meter von der Staumauer entfernt befindet. Achtung: Ab Gasthof "Falleralm" (911m) ist die Malta- Hochalmstraße gebührenpflichtig! Die offizielle Öffnung der Hochalmstraße ist meist um den 1.Mai jedes Jahres, siehe http://www.nationalpark-hohetauern.at/de.aspx/Sehenswertes/View/563 !

CHARAKTER // Sehr schöne Frühjahrsskitour im Bereich des Kölnbreinspeichers. Aufgrund der Wintersperre der Malta- Hochalmstraße kann diese Tour erst recht spät im Frühjahr gemacht werden (Straßenöffnung Anfang Mai). Die Skitour führt über ausschließlich baumfreies Terrain und kann bei Bedarf ideal verlängert werden, indem man entweder ins Wastlkar abfährt und wieder aufsteigt (siehe Skizze) oder den Kölnbreinspitz noch „mitnimmt“.
Generell ist zu erwähnen, dass sich das Gebiet um den Kölnbreinspeicher sehr gut anbietet, im Frühjahr eine „Skitourenabschlusswoche“ zu veranstalten. Das 2010 restaurierte „Berghotel Malta“ (http://www.verbund.com/tm/de/malta/berghotel-malta/zimmer) ist idealer Ausgangspunkt und Übernachtungsort für zahlreiche phantastische Skitouren in der Oberkärntner Bergwelt!


Super Unterkunft im Maltatal: Gästehaus Hubertus    

AUFSTIEG // Vom Parkplatz in nordöstlicher Richtung, zunächst über den flachen Boden. Das Kölnbreinkar steilt rasch auf und verjüngt sich zu einer Art Rinne, die ab 2300 Metern wieder flacher wird und in offenes bzw. weitläufiges Gelände übergeht. Nun in südöstlicher Richtung weiter, bis man auf den Grat trifft. Hier macht man Skidepot und kann über Felsblöcke (max. UIAA II) auf den Gipfel steigen.

ABFAHRT // Wie Aufstieg. Verlängerungsvariante 1: Wen es skifahrtechnisch besonders juckt und wer nicht genug kriegen kann, der kann vom Grat südseitig ins Wastlkar abfahren und Höhenmeter anhängen. Die Abfahrt ist sehr sehr lohnenswert und je nach Lust und Laune bis zu 500 Höhenmeter lang. Anschließend steigt man wieder auf und fährt die Normalroute zum Auto ab (siehe Skizze bzw. Übersichtsphoto!). Verlängerungsvariante 2: Vom Grat entlang des Aufstiegs bis zur Steilstufe auf 2300 Meter abfahren und zum Kölnbreinspitz aufsteigen.

 Bilder aus der Tour:
Skitour Petereck Start
Skitour Petereck im Kar

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus