• deutsche version
  • english version


Sella Nabois via Westschlucht // Monte Nabois Grande - 2313m // Westliche Julische Alpen


Tourengebiet: Tarvis
Ausgangsort: Valbruna (807m)
Schwierigkeit: mittel-schwer
Exposition: West
Höhenmeter: 1100 Hm
Gehzeit: 3h30min
Ausgangspunkt: Parkplatz beim aufgelassenen Truppenübungsplatz in der hinteren Saisera (990m)

Pdf

Skizze
Übersicht
ANREISE // Von Tarvis auf der Bundesstraße SS 13nach Valbruna (Wolfsbach). Auf der Straße bis zum hintersten Parkplatz (980m) in der Saisera (alte Gebäude und Zäune des Truppenübungsplatzes). Hier parken.

CHARAKTER // Sehr eindrucksvolle Skitour im Herzen der Julischen Alpen! Wie bei allen Touren in der Spragna taucht man auch hier in eine schroffe Felslandschaft ein, die Einen ehrfürchtig werden lässt. Die Schwierigkeit der Tour wird von den aktuellen Verhältnissen bestimmt, genauer gesagt von der Schneelage. Bei viel Schnee kann man den Schluchteingang problemlos direkt gehen, bei wenig Schnee muss man über einen Felsabsatz klettern. Der zentrale Teil der Tour führt über eine schmale Schlucht, die links und rechts von Felswänden begrenzt wird. Deshalb sollte man diese Unternehmung nur bei sicheren Verhältnissen durchführen. Wenn alles passt, kann man die 800 Meter lange Rinne genießen und den Tag bei  Pizza und Wein in Tarvis ausklingen lassen!

AUFSTIEG // Vom Parkplatz entlang der Straße zum Sommerparkplatz. Entlang der hier beginnenden Langlaufloipe bis zu ihrem südlichsten Wendepunkt (Brücke links). Dort auf dem Weg 616 weiter durch den lichten Buchenwald bis man auf die erste Lichtung in der Spragna trifft (Wegweiser). Man folgt dem Sommerweg noch kurz weiter (ca.250m), bis man das erste markante Bachbett quert, das von der rechten Seite herunterkommt. Nun fährt man das Bachbett etwa 50 Höhenmeter hinab und gelangt so in das zentrale Bachbett. Diesem folgt man in südöstlicher Richtung für etwa 350 Meter. Hier ist nun der Eingang in die Westrinne zur Sella Nabois. In schneearmen Wintern muss man links des Schluchteingangs über eine steile Flanke in die Schlucht einsteigen, da eine Eisstufe den direkten Einstieg blockiert (siehe Übersichtsfoto; eventuell Steigeisen für den Abstieg auf der anderen Seite der Flanke, um in die Schlucht zu gelangen). Ab hier in Spitzkehren die 800 Höhenmeter hinauf bis zum Sattel (Sella Nabois,1970m).



 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus