• deutsche version
  • english version


über Hofmannskees // Großglockner - 3798m // Glocknergruppe


Tourengebiet: Heiligenblut
Ausgangsort: Heiligenblut (1291m)
Schwierigkeit: schwer
Exposition: Nordost
Höhenmeter: 2100 Hm
Beste Zeit: Mai
Seehöhe: 2370m
Gehzeit: 6h
Ausgangspunkt: Glockner-Hochalpenstraße. Parkplatz beim Franz-Josef-Haus (2370m)

Pdf

Skizze
Großglockner Skitour über Hofmannskees Übersicht
Übersicht
ANREISE // Von Heiligenblut über die mautpflichtige Großglockner Hochalpenstraße zur Parkgarage des Franz-Josefs-Haus. Dort parken.

CHARAKTER // Als höchster Berg Österreichs ist der Großglockner ein Wahrzeichen. Die Skitour über das Hofmannskees ist eine der besten Touren im gesamten Glocknergebiet und kann erst im Frühjahr nach Öffnung der Glockner Hochalpenstraße gemacht werden. Die Skitour bietet schönstes hochalpines Flair kombiniert mir perfekten Hängen, auf die man sich während des Aufstiegs schon ständig freut.
In Kombination mit dem Gipfel des Großglockners ist die Tour konditionell sehr anspruchsvoll und auch die Schwierigkeiten am Grat sollten nicht unterschätzt werden. Man muss aber nicht zwangsläufig auf den Gipfel steigen, womit die Höhenmeteranzahl auf 1800 heruntergeht und die Schwierigkeiten mit „mittel-schwer“ einzustufen sind.

AUFSTIEG // Vom Franz- Josefs- Haus steigt man den Weg zur Pasterze hinab (ca. 300 Hm, der Weg beginnt direkt neben der Gletscherbahn). Auf der Pasterze geht es nun in nordwestlicher Richtung für ca. 800 Meter. Man steuert dann die offensichtliche und mit Schnee gefüllte Rinne, die vom Hofmannskees herunterzieht, an. Diese zunächst eher schmale Rinne hoch, bis man das Hofmannskees erreicht und zum Meletzkigrat kommt. Parallel zum Grat weiter und auf etwa 2900 Höhenmeter nach links hinaus queren. Nun steigt man über flachere Böden Richtung „Adlersruhe“ auf und erreicht den sogenannten „Bahnhof“. Am „oberen Bahnhof“, direkt unter dem „Glocknerleitl“ macht man Skidepot. Für die Gipfelgeher geht es nun über das „Glocknerleitl“ zum Kleinglockner und in weiterer Folge zum Gipfel (UIAA II, 35- 40 Grad). Auf dem Grat sind Eisenstangen und Bohrhaken zum Sichern vorhanden.

ABFAHRT // Wie Aufstieg.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus