• deutsche version
  • english version


Sonnblick über Mölltaler Gletscher // Sonnblick - 3106m // Goldberggruppe


Tourengebiet: Flattach
Ausgangsort: Flattach (740m)
Schwierigkeit: mittel
Exposition: Nord, Ost
Höhenmeter: 1300 Hm
Gehzeit: 4h-5h
Ausgangspunkt: Parkplatz der Mölltaler Gletscherbahnen in der Innerfragant (ca. 1225m)

Pdf

Skizze
Übersicht
ANREISE // Von Spittal/Drau nach Lendorf, weiter über die B 100 bis nach Möllbrücke. Dann die B 106 Mölltal Bundesstraße bis nach Flattach/Kleindorf. Hier der Beschilderung folgen zum Parkplatz der Mölltaler Gletscherbahnen in der Innerfragant.

CHARAKTER // Gerade im Frühwinter, wenn sich sonst noch keine Skitouren ergeben, bietet sich diese Variante auf den Sonnblick sehr gut an, da man sich immer über 2300 Metern Seehöhe befindet. Die liftunterstütze Tour sollte man aber auf keinen Fall unterschätzen, auch wenn das Ziel schon zum Greifen nahe erscheint. Durch das viele An- und Abfellen (mindesten dreimal!) muss man Extrazeit einberechnen und auch die Höhenluft macht die Unternehmung etwas anstrengender. Am Gipfel(haus) angelangt, kann man die tolle Umgebung der Hohen Tauern genießen. Bei entsprechender Schneebeschaffenheit gleitet man dann in weiten Schwüngen über den Gletscherhang oder nützt eine etwas steilere Variante.


AUFSTIEG // Mit der Stollenbahn (kostenpflichtig) und anschließend mit dem 6er- Gondelbahn 'Eissee' hinauf zum Eisseehaus (2795m]. Nun fährt man über die Piste zur Talstation 'Klühspies'. Hier fellt man an und steigt (zunächst über die Piste, dann im freien Gelände) in nordwestlicher Richtung zur Niederen Scharte (2695m) auf. Abfellen und je nach Variante (siehe Übersichtsfotos) Richtung Knappenhaus abfahren. Im Boden (ca. 2300m) angekommen, fellt man wieder auf und steigt über den Rücken in westnordwestlicher Richtung über den Rücken auf. Auf Höhe des Ombrometers überquert man die kleine Mulde und traversiert unter der Rojacher Hütte in südwestlicher Richtung zum Gletscher (Goldbergkees). Im linken Teil des Gipfelhangs beginnt eine Art Rampe, die nach rechts in die Mitte des Hangs führt. Anschließend über den Gletscher hinauf zum Zittelhaus bzw. Observatorium.

ABFAHRT // Wie Aufstieg bzw. für gute Skifahrer etwas steiler über die Rojacher Rinne siehe Übersichtsfoto. Anschließend über den gleichen Weg zurück.

 Bilder aus der Tour:

zurück zur Übersicht
  • black diamond
  • smith optics
  • carinthia-bags
  • gästehaus hubertus