Firn vua da Birn!

Es schweben ja immer irgendwelche Projekte im Kopf. Beim einen sind es Felsblöcke, beim anderen selten stehende Eislinien und wieder bei anderen irgendwelche Schneehänge. Und weil der Winter 20/21 so unendlich geil ist, sich der Pulver aber leider schon eher verabschiedet hat, muss man halt auf nicht weniger lässigen Firn umsatteln.

Das heutige Projekt war der Malteiner Sonnblick über die Südseite, genauer gesagt über das Stierkar. Nach langem Foto- und Wetterstudium haben wir perfekte Verhältnisse erwischt. Sehr empfehlenswert, geht aber wahrscheinlich nicht mehr lange, weil südseitig und steil (ca. 40°).

P.S. Für den Zustieg zahlt sich ein E-Bike aus!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit sed.

Follow us on